Montag, 21. Mai 2018

The Hate U Give, Angie Thomas

Nachdem Starrs Jugendfreund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, ist für sie nichts mehr wie zuvor.
Während die Polizei in ihrem schwarzen Freund lediglich einen Drogendealer, welchen es außer Gefecht zu versetzten galt, sieht, denkt man zu Hause, in dem schwarzen Viertel in dem Starr aufgewachsen ist, anders über die Tatnacht… Und so ist es an Starr die Wahrheit zu erzählen – doch wird sie sich das in einer solch zerrüttelten Stadt trauen, in welcher ihresgleichen allein aufgrund ihrer Hautfarbe unterdrückt werden?
 

Das Lesen dieses Buches zog sich bei mir über mehrere Monate hinweg. Ich weiß nicht genau warum, teilweise habe ich mir auch das englische Hörbuch angehört, weil ich dieses, aufgrund der farbigen Leserin, als authentisch empfand. Aber dennoch hat es mich einfach nicht fesseln können.
Obwohl mich der Sachverhalt wirklich interessiert und ich teilweise sehr schockiert war, dass Situationen, wie sie in dem Buch beschrieben sind, in unserer jetzigen Zeit so ablaufen und es wirklich Menschen gibt, welche so rassistisch veranlagt sind und sich einen Dreck darum scheren… Ich war zwischenzeitlich fassungslos und habe mich gefragt, wie Menschen so denken, so handeln können.
Diesbezüglich hat es mir ein wenig die Augen geöffnet, in was für einer Seifenblase wir aufwachsen und vor allem wie revolutioniert wir doch von außen wirken und sein müssen.
Dennoch war mir die Erzählweise zu langwierig, zu gezogen und zu kindisch, als dass es mich wirklich hätte in den Bann ziehen können, was sehr schade ist, bedenkt man doch das Potenzial in diesem brisanten Thema!
 
Seiten: 512
Preis: 17,99 € (HC)
Veröffentlichung: 24. Juli 2017
Verlag: cbt, Random House
Genres: Young Adult, Politik & Gesellschaft
 
★★★☆☆☆
-Nina-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen